Lade...
 

Erste Schritte

Erste Schritte

Hier erhalten Sie Informationen für Ihre ersten Schritte in ClassiX®.


Login, Hauptfenster und Menüs

Nach dem Klick auf das Start Icon erhält man das Login Fenster für die ClassiX®-Applikation. Hier wählt man den Mandanten aus und trägt seinen Benutzernamen und sein Passwort ein.

Damit gelangt man zum Hauptfenster der Applikation: Der Fenstertitel oben zeigt den beim Login gewählten Mandanten Cxbasic De an. Darunter kommt die Menüleiste. Hinter den dort angezeigten Kategorien verbergen sich sinnvoll angelegte Untermenüs, die sich beim Anklicken der Begriffe nach unten aufblättern: Diese können wiederum Verzweigungen enthalten. Auf diese Weise können über die Menüleiste bequem alle Funktionen der ClassiX®-Anwendungen erreicht werden.

Unter dem Menü befindet sich die Symbolleiste (Toolbar), um die gebräuchlichsten Funktionen direkt aufzurufen.  Alle Funktionen können natürlich nur vorbehaltlich der für den jeweiligen Benutzer eingerichteten Zugangsrechte genutzt werden.

Wichtige und häufig verwendete Symbole:

Symbol Beschreibung
new.png Neu Anlegen
open.png Bearbeiten
delete.png Löschen
CX_PRINTER_hardcopy.png Einfacher Ausdruck eines Fensters (erweiterte Hardcopy Funktion)
copytoclipboard.png Reporting/Export allgemein (u.a. Kopieren in Zwischenablage)
pin.pngpinned.png Notizen anlegen/bearbeiten
CX_PROCEEDINGS.png Vorgänge aufrufen
CX_E_MAIL.png Email senden
CX_PROCEEDINGS_new.png Vorgangsbeleg erzeugen
CX_VALIDITY.png Gültigkeit festlegen
theatermask.png Rollen verwalten
tree.png Beleghistorie aufrufen
reload.png Anzeige aktualisieren
associate.pngCX_ASSET.png Assoziation
light_red.pnglight_green.png Ampel
Verwandte Themen:

 

Grundsätzliches zu ClassiX® und Tipps zum Navigieren im System

Alle ClassiX®-Anwendungen lassen sich intuitiv und mühelos bedienen. Durch den objektorientierten Aufbau der Datenbank, über die Programmierung bis hin zur Benutzeroberfläche sind die Daten im System abgebildet, wie sie auch im realen Geschäftsleben miteinander verbunden sind.

Sie können so in Ihren Daten genauso navigieren, wie es Ihre Geschäftsprozesse logisch erfordern. Die Menüs sind entsprechend prozessorientiert angelegt. Es befinden sich Symbole oder Buttons (Schaltflächen) für den schnellen Zugriff wo diese erforderlich sind. Selbstverständlich funktionieren auch alle von Windows Anwendungen bekannten, handlichen 'Shortcuts'. Mit 'Alt'(Taste)-Buchstabe gelangen Sie über die Tastatur schnell direkt zum zugehörigen Menüpunkt (z.B. führt 'Alt'-'S' Sie direkt zu 'System'. Mit der 'Tab'-Taste bewegen Sie sich zwischen den Eingabefeldern eines Fenster vorwärts und mit 'Shift' und 'Tab'-Taste rückwärts, und so weiter. Daher müssen Sie innerhalb einer Textbox 'STRG' und 'Tab' drücken, um einen Tabsprung innerhalb des Textes einzufügen.

Versuchen Sie auf Eingabefeldern auch einmal die rechte Maustaste, wenn Sie eine Auswahl benötigen. Ein Doppelklick oder auch Drag-and-Drop bringt dann die Auswahl zurück ins Eingabefeld. Benutzen Sie auf den mit Pfeilen markierten Auswahlfenstern die Cursor-Tasten, wenn Sie lieber mit der Tastatur als mit der Maus arbeiten.

Sollte es einmal nicht so schnell gehen, wie Sie es von ClassiX® gewohnt sind, dann kann es dafür vier Gründe geben:

  1. Sie haben eine etwas umfangreichere Transaktion gestartet, wie zum Beispiel das Generieren einer längeren Liste. Dann sehen Sie am Cursor, dass Ihr Rechner noch daran arbeitet.
    cursordsp.gif Offene Transaktion ohne Datenbankzugriff
    cursorrdb.gif Lesezugriff auf die Datenbank
    cursorwdb.gif Schreibzugriff auf die Datenbank

     

  2. Die Netzwerkverbindung ist durch andere Prozesse, die über den Server laufen, vorübergehend stark belastet.
  3. Sie haben versehentlich eine Informations- oder Fehlermeldung, die beispielsweise nach einer inkorrekten Eingabe auftritt, nicht mit 'OK' bestätigt. Diese blockiert dann das System bis sie bestätigt wird. Sie finden diese auf der 'Start-Leiste Ihrer Windows Umgebung.

    Dialog01 De Dialog02 De

  4. Die Anwendung reagiert wirklich nicht mehr und muss über den Task-Manager manuell beendet werden.

Doppelklicken Sie Listeneinträge und Sie werden sehen, dass Sie direkt zu den hinter diesen Daten liegenden Geschäftsprozesse gelangen und auch von dort beliebig weiter verzweigen können. So können Sie bequem und schnell allen Nachfragen bis auf den Grund gehen.

Sie können die Fenster beliebig verschieben, vergrößern, verkleinern oder auch für spätere Referenz als Icon-Leiste am unteren Rand bereithalten.
Diese Liste könnte weitergehen und Sie werden auch selbst noch Dinge finden, die sich hier ergänzen lassen. Spielen sie ruhig mit dem System, Sie machen nichts kaputt! Detaillierte Benutzungshinweise zur Fensternavigation finden Sie weiter unten.

Eine Sache noch: Wenn Sie Daten eingeben, dann betätigen Sie lieber einmal mehr als zu wenig den 'Speichern' - Knopf. Wenn Sie ein Fenster schließen ohne diesen benutzt zu haben, dann riskieren Sie, die gerade eingegebenen Daten wieder zu verlieren.

Natürlich steht Ihnen, wie in anderen Programmen auch, über die 'F1' Taste eine umfangreiche Hilfe zur Verfügung. Wenn Sie dennoch einmal darüberhinausgehende Fragen haben oder nicht weiterwissen, dann drücken Sie doch 'Alt (+ Schift)'-'S' und 'v' im Hauptmenü. Damit gelangen Sie zur classix Versions-Info und finden auch unsere Telefonnummer. Hier erhalten Sie kompetente Hilfe und Beratung von unseren freundlichen Mitarbeitern/innen.

Schließen können Sie die einzelnen classix Fenster über den 'Zurück'-Knopf, sowie auch über das 'x' in der rechten oberen Ecke des Fensters oder einfach mit der Tastenkombination 'Alt'-'F4'. Gelegentlich stehen diese Optionen nicht alle gemeinsam zur Wahl. Die 'Exit'-Schaltfläche des Hauptmenüs beendet die gesamte ClassiX®-Applikation.


Benutzungshinweise - Arbeiten mit Fenstern

Allgemein

Nach Aufruf eines Menüpunktes bzw. der Auswahl eines Symbols erscheint ein Fenster in dem Sie Ihre entsprechenden Daten bearbeiten.

Wie das Hauptfenster besitzen auch die einzelnen Anwendungsfenster eine Menü- und Symbolleiste.
Sie können verschiedene Fenster gleichzeitig offen haben und nach Belieben auf Ihrem Bildschirm positionieren und deren Größe anpassen.

Innerhalb der Fenster können Sie sich ebenfalls der Buchstabenkurzwahl bedienen, um eventuelle Menüpunkte oder Schaltflächen aufzurufen. In Textfeldern machen Sie die erforderlichen Eingaben mit der Tastatur und in den Auswahlfeldern treffen Sie Ihre Wahl.

Auswahlfeld Funktion
Wincombo Erweitert die Liste der Wahlmöglichkeiten alt.gifpfeil.gif
Winradiobtn False Winradiobtn True Felder, die mit einem Punkt gekennzeichnet sind, werden alternativ geschaltet, d.h., Sie wählen stets nur eine der gebotenen Möglichkeiten aus. (Radiobutton)
Wincheckbox False Wincheckbox True Bei rechteckigen Feldern, die mit einem Kreuz aktiviert werden, stehen meist mehrere Möglichkeiten zum gleichzeitigen Einsatz zur Wahl. (Checkbox)

 

System Tray (Infobereich)

Tray De Beim Start der Anwendung wird im System Tray von Windows ein Icon abgelegt.
Dieses ermöglicht das Steuern der geöffneten Fenster und unterstützt optional Drag&Drop.
Das entsprechende Menü mit den Anwendungsfunktionen erscheint per Klick auf das Icon.

 

Verschieben eines Fensters
Um ein Fenster zu verschieben, positionieren Sie den Mauszeiger auf den Titelbalken, halten die linke Maustaste gedrückt und bewegen das Fenster (Maus) - sobald Sie die linke Maustaste wieder loslassen bleibt das Fenster an der gegenwärtigen Position verharren.
Window01 De

Anpassen der Fenstergröße
Durch das Ändern der Größe oder Form eines Fensters, wird es Ihnen ermöglicht mehrere Fenster gleichzeitig zu sehen bzw. festzulegen, wie viel vom Inhalt eines Fensters angezeigt werden soll.
Um die Fenstergröße anzupassen, positionieren Sie den Mauszeiger auf einer Kante oder Ecke des Fensters - er verändert seine Form zu einem Doppelpfeil. Halten Sie die linke Maustaste gedrückt und ziehen Sie den Rahmen in die gewünschte Richtung.


Weitere Möglichkeiten bieten die Schaltflächen in der oberen, rechten Fensterecke:
Wincontrol00

Schaltfläche Funktion
Wincontrol03 Verkleinert das Fenster zu einer Schaltfläche am oberen Rand der Taskleiste, bei Anwendung auf das Hauptfenster wird dieses auf der Taskleiste abgelegt. (minimieren)
Wincontrol02a Vergrößert das Fenster auf den gesamten Desktop. (maximieren)
Wincontrol02b Setzt das Fenster auf seine vorherige Größe zurück. Diese Schaltfläche wird eingeblendet, nachdem Sie das Fenster maximiert oder minimiert haben.
Wincontrol01 Das Fenster wird geschlossen, ohne dass Änderungen gespeichert werden. Wenn Sie die Änderung speichern wollen, müssen Sie zuvor den Speichern-Knopf oder das Disketten-Symbol drücken. 

Tooltips
Tooltips erscheinen, wenn Sie den Mauszeiger über einem Element (Schaltfläche, Eingabefeld, ...) platzieren.
Wintooltip De
Sie werden verwendet, um Ihnen erweiterte Informationen über Funktion und Handhabung des Elementes mitzuteilen.

Drag&Drop
Drag&Drop ermöglicht es Ihnen Objekte, durch Ziehen mit der Maus, an einer bestimmten Position einzufügen.
Die Drag&Drop-Funktion in ClassiX® bietet Ihnen spezielle Einfügemodi:

Mauscursor Bezeichnung Beschreibung
dragcanl.gif Cancel Es ist aus logischen Gründen nicht möglich das Objekt an der angegebenen Position abzulegen.
dragmove.gif Move Das Objekt wird verschoben.
dragcopy.gif Copy Das Objekt wird kopiert.
dragmovs.gif Move+Sibling Ein Objekt wird verschoben und gleichzeitig am Ziel an einer bestimmten Stelle einsortiert.
dragcops.gif Copy+Sibling Ein Objekt wird kopiert und gleichzeitig am Ziel an einer bestimmten Stelle einsortiert.
dragmovm.gif Multiple Move Mehrere Objekte werden verschoben.
dragcopm.gif Multiple Copy Mehrere Objekte werden kopiert.

Bildlaufleisten
Die Bildlaufleisten erscheinen am rechten und am unteren Rand eines Fensterobjektes, sobald deren Inhalt nicht mehr vollständig angezeigt werden kann.
Die Bildlaufleisten werden mit der Maus bedient. Wenn Sie einen der Pfeile anklicken, welche sich an den Enden jeder Leiste befinden, bewegt sich der angezeigte Inhalt um eine Zeile nach oben oder unten bzw. zur Seite.
Ihre augenblickliche Position wird von einem Rechteck, dessen Größe vom angezeigten Inhalt abhängt, bestimmt. Wenn Sie dieses Rechteck mit der Maus zu einer anderen Position ziehen, verändert sich die Anzeige des Dokumenteninhaltes entsprechend. Durch Anklicken der Bildlaufleiste oberhalb bzw. unterhalb des Positionsrechteckes, rollt die Anzeige einen kompletten Fensterinhalt nach oben bzw. unten.
Freunde der Tastatur können mit dem Tasten (pos1.gifende.gifbild1.gifbild2.gif) oberhalb der Cursor-Tasten navigieren.

Kontextmenüs
Kontextmenüs enthalten Befehle, die sich auf die jeweils aktuelle Auswahl anwenden lassen.
Durch Rechtsklick auf ein bestimmtes Element können Sie ein vorhandenes Kontextmenü aufrufen.
 

Tree
Ermöglicht die übersichtliche Darstellung hierarchischer Beziehungen zwischen Objekten. 

Window02 De Tastennavigation:
Über die numerische Tastatur können Sie problemlos durch die Baumstruktur navigieren.
+ Öffnen des markierten Knotens
- Schließen des markierten Knotens
* Öffnen des markierten Knotens und aller untergeordneten Knoten
/ Schließen des markierten Knotens und aller untergeordneten Knoten

Hinweis: Um den Zeitaufwand beim Aufbau des Trees möglichst gering zu halten, werden bisweilen Expansionszeichen (tree_collapsed.png) gesetzt, auch wenn gar keine Unterknoten existieren - In diesem Fall würde das Expansionszeichen beim Klicken einfach verschwinden, ohne Unterknoten hinzuzufügen.

 

Listenfenster

Den Kernbereich eines Listenfensters bildet die "Tabelle", in der die entsprechenden Daten aufgelistet werden.

Doppelklicken Sie Listeneinträge und Sie werden sehen, dass Sie direkt zu den hinter diesen Daten liegenden Geschäftsprozessen gelangen und auch dort beliebig weiter verzweigen können. So können Sie bequem und schnell allen Nachfragen bis auf den Grund gehen.

Suchen/Filtern
Damit Ihr Rechner nicht unnötig belastet wird, sind Tabellen mit vielen Daten nach Aufruf des Fensters noch leer. Um die Daten anzuzeigen, müssen Sie im entsprechenden Eingabefeld, oberhalb der Tabelle, einen bestimmten Suchbegriff bzw. Nummer (Artikel/Auftragsnummer) eingeben. Sie können aber auch einfach die Eingabetaste betätigen, um die Daten ungefiltert anzeigen zu lassen.

Mehrfachsuche:
Viele Listenfenster ermöglichen die Mehrfachsuche, erkennbar an dem Symbol CX_AMOUNT_calculation.png im Toolbar.

Blauer Text Suchfelder für Einfach- und Kombisuche
Schwarzer Text Suchfelder Einfachsuche
Suchstart: Enter (Startet Einfachsuche nach Daten im Feld)
Suchstart mit CX_AMOUNT_calculation.png Suche starten für alle Kombifelder (Mehrfachsuche auslösen)
search.png Direkte Suche für das Feld
reload.png Wechsel der Felddefinition

 

Windowsearch De

Sortierung
Durch Anklicken einer der Spaltenüberschriften können Sie zwischen einer aufsteigenden bzw. absteigenden Sortierung der Spalteninhalte wählen, verdeutlicht wird dies durch den erscheinenden Pfeil neben der Spaltenüberschrift:
Eine Sortierung über mehrere Spalten gelingt durch Anklicken der Spaltenüberschriften in Kombination mit strg.gif.

Spaltenbreite anpassen
Erreicht der Mauszeiger den Bereich zwischen 2 Spaltenüberschriften, wandelt er sich in eine senkrechte Linie mit zwei waagerechten Pfeilen um. Wenn dies geschieht können Sie die Breite der Spalte links neben dem Zeiger ändern, in dem Sie den Zeiger bei gedrückter linker Maustaste nach links oder rechts verschieben.
Klicken Sie hingegen in dieser Position doppelt, wird die linke Spalte genau so breit gemacht, dass alle Spalten-Elemente genau in diese passen, also so breit wie das breiteste Spalten-Element.

Spaltenanordnung
Per Drag&Drop der Spaltenüberschriften können Sie die Spaltenreihenfolge anpassen.

Auswahl/Selektieren
Mit shift.gif bzw. strg.gif und der linken Maustaste können Sie zusammenhängende bzw. vereinzelte Bereiche auswählen.
Ohne Tastenkombination, führt das Anklicken eines Elementes immer zunächst zur Aufhebung aller bestehenden Selektionen und danach zur Selektion des unter dem Mauszeiger befindlichen Elementes.
Innerhalb der Liste kann auch mit den Pfeil-Tasten navigiert werden, dabei ermöglicht die Leertaste das (De)Selektieren des aktuellen Listeneintrags.

Interaktion
Ist die Tabelle (aktiv) sortiert, kann in der ersten Spalte des Sortierkriteriums über Buchstaben-Tasten navigiert werden. Hierbei werden kurz nacheinander eingetippte Buchstaben als (Teil-)Text aufgefasst und nach diesem in der Spalte gesucht.
Doppelklicken Sie Listeneinträge und Sie werden sehen, dass Sie direkt zu den hinter diesen Daten liegenden Geschäftsprozessen gelangen und auch dort beliebig weiter verzweigen können. So können Sie bequem und schnell allen Nachfragen bis auf den Grund gehen.

 

Eingabefenster (Editierfenster)

Über das Eingabefenster können neue Daten angelegt bzw. vorhandene Daten bearbeitet werden.

Eingabe- und Textfelder
Befindet sich der Mauszeiger über einen Text bzw. Eingabefeld, so hat er die Form eines senkrechten Striches mit zwei waagerechten Begrenzungslinien. Ein blinkender senkrechter Strich innerhalb des Feldes signalisiert die Eingabebereitschaft und gibt gleichzeitig die aktuelle Position an.
Sollte im zu bearbeitenden Feld kein senkrechter Strich vorhanden sein, so müssen Sie durch einfaches Anklicken das Feld aktivieren.

Mehrsprachigkeit:
Unsere Anwendungen bieten die Möglichkeit zwischen verschiedenen Sprachen während der Laufzeit wählen zu können. Über die Schaltflächen mit den Länderflaggen kann die Sprache gewechselt werden. Alle Sprachabhängigen Elemente (Menübeschriftung, Buttons etc.) werden direkt an die ausgewählte Sprache angepasst.
Winml De

Winml En
Über die PageUp (Bild rauf), PageDown (Bild Runter) Tasten auf der Tastatur kann zwischen den verschiedenen Sprachen gewechselt werden. Wurde die Sprache über die Tastatur gewechselt ermöglicht das Eingabefeld die direkte Eingabe des Alternativtextes in der entsprechenden Sprache.

Register
Register vereinfachen die Darstellung komplexer Inhalte von Themenbereichen.
Durch Anklicken der entsprechenden Registerlasche, können Sie elegant zwischen den einzelnen Datenbereichen navigieren.
 

Selektionsfenster

Ermöglicht die Auswahl eines Objektes aus einer Listendarstellung, das Fenster wird nach Bestätigung über 'Auswählen' automatisch geschlossen.

Dialogfenster

Während Sie mit der Anwendung arbeiten kann es vorkommen, dass ein Dialogfenster erscheint.
Dialog03 De
Das System zeigt Dialogfenster an, um Ihnen Informationen mitzuteilen, z.B. Meldungen oder bestimmte Hinweise zu Ihren aktuellen Aktionen.
Um weiterarbeiten zu können müssen Sie den Dialog durch Auswahl von bzw. (wenn vorhanden) beenden.

Fehlermeldungen

Sollte wiederholt beim Arbeiten eine Fehlermeldung auftreten, so wenden Sie sich damit bitte an Ihren KeyUser bzw. direkt an den classix Support.
Zur besseren Reproduzierbarkeit sollten Sie die einzelnen Schritte bis zur Fehlermeldung beschreiben und einen Screenshot der Fehlermeldung mitschicken.
Bevor Sie den Screenshot machen drücken Sie bitte "Ja", damit eine detaillierte Anzeige erscheint, welche die Fehlerfindung erleichtert.
Ein Screenshot kann per Druck-Taste (= ganzer Bildschirm) bzw. Alt Gr + Druck-Taste (= aktuelles Fenster) in die Zwischenablage kopiert werden und per Strg+V in das Email- oder Worddokument eingefügt werden.
Error01 De Error02 De

 

Technische Hinweise

Anpassung der Darstellung unter Windows

Mit Anpassung der DPI-Einstellungen können die Fensterinhalte und Daten größer dargestellt werden;
Dpi Settings De
 

Funktionalität